Einschalten, statt ausschalten
Blackout am Black Friday?
15 November, 2022 durch
Einschalten, statt ausschalten
SOL-ID AW AG

Wir stehen kurz vor Black Friday und Cyber Monday. Die Tage mit den "fetten" Rabatten - auf alles und überall! Die Rabatte und die verheissungsvollen Versprechen führen bei uns Menschen nicht selten zum Blackout - zu Sinn befreiten Kurzschlusshandlungen.

Wie dieses persönliche Blackout zum Lichterlöschen in Solothurn führt - eine These von SOL-ID ATHLETES WORLD - zu lesen mit 4 Minuten Aufwand. Jetzt kurz einschalten, statt abschalten. 


Lasst uns den Gedanken am Beispiel unseres kleinen Sportgeschäfts in Solothurn ausrollen. SOL-ID steht dabei stellvertretend für viele weitere Kleinunternehmen in einer beliebigen Schweizer Provinzstadt. 

SOL-ID - ein kleines Sportgeschäft, spezialisiert auf Laufanalysen mit dem Anspruch, die beste Laufschuhberatung für Läufer:innen jeglicher Leistungsgruppen zu bieten. Wir engagieren uns in der Region als Organisatoren des Light Runs, der Aarerundi, Lebkuchenlaufs und SlowUp Solothurn-Buechibärg - unterstützen den lokalen Lauftreff, die Handballer vom TV Solothurn, die Soly Rhinos uvm.. Mit unserem Pilates-Studio und dem Verkaufsladen mitten in der Stadt, schaffen wir einen Ort für Bewegung, einen Ort, um einen aktiven und gesunden Lebensstil in Solothurn zu pflegen.

Unser Anspruch: Einen kleinen Anteil an die geliebte und gelobte Solothurner Lebensqualität beizusteuern - gemeinsam mit vielen weiteren Kleinunternehmer:innen in der Stadt. "Wir" - die Menschen der Region - kreieren mit Leidenschaft das erkennbare Solothurn. Mit dem "Wir" meinen wir explizit sowohl Produzenten wie Konsumenten - nach dem Motto #supportyourlocal  und #wearealllocals.


Und was hat das nun mit Black Friday zu tun? 

Die Antwort ist einfach: Wir wollen und können uns die Rabattschlacht nicht leisten. 

Aus all dem folgt die These: Das Kleingewerbe kann sich exzessive Rabatte nicht leisten. Aus Angst vor Abwanderung der Kundschaft zum stets günstigsten Anbieter wird's dennoch gemacht. Diese Handlungen führen langfristig zum Lädelisterben - und indirekt zum Lichterlöschen in der schönsten Barockstadt der Schweiz. Blackout! 

Es soll bei der These bleiben. Wenn wir den Verstand, die Weitsicht, die Solidarität und die so oft gelobte Nachhaltigkeit einschalten, bleibt der Blackout eine gedankliche Spielerei. Lasst uns weiterhin täglich von Neuem für alle Solothurner:innen einen Mehrwert schaffen. Wir lieben und leben die Stadt.